Katastrophenschutz

Im Katastrophenfall stellt die DLRG Wasserrettungszüge. Ein Wasserrettungszug besteht aus einem Zugführerfahrzeug, einem Zugtrupp, 2 Bootstrupps, 2 Tauchtrupps sowie Zusatzkomponenten wie beispielsweise Strömungsrettung oder Technik/Logistik.

Im Wasserrettungszug Oberbayern stellt die DLRG München-Mitte das Zugführerfahrzeug mit Fahrer, einen Bootstrupp sowie die Einsatzkomponente Strömungsrettung. Wir stellen somit 14 Einsatzkräfte.

Um auf den Einsatzfall vorbereitet zu sein, finden regelmäßig eine Helfergrundausbildung sowie Übungen statt, wobei die Fachkenntnisse angewendet und vertieft werden.

Seit der Schaffung des Wasserrettungszugs Oberbayern im Jahr 2003 gab es bereits folgende Einsätze:

2006: Schneeräumen in Freyung-Grafenau im Bayrischen Wald
2013: Hochwassereinsatz in Rosenheim und Schönebeck(Elbe)