Kontakt
Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Einsatz

Münchner Eisflächen tragen noch nicht

Veröffentlicht: Sonntag, 17.01.2021
Autor: Nils Neumann

DLRG-Einsatzkräfte machen den Test

Das Eis auf vielen Münchner Seen, wie etwa dem Fasaneriesee, vermittelt derzeit eine trügerische Sicherheit. Die Mindeststärke von 15 cm hat es vielerorts noch nicht erreicht.
Wie unsicher es ist, haben unsere Einsatzkräfte am Samstag sehr schnell festgestellt: Im Bereich des Nord- und Südufers ist der Fasaneriesee noch gar nicht gefroren, genauso wie in der Mitte des Sees. In der Nähe der offenen Stellen ist das Eis nur hauchdünn.

Am Samstag übten die Einsatzkräfte der DLRG München-Mitte - in Kleingruppen und jeder mit einer FFP2-Maske ausgestattet - die Rettung einer eingebrochenen Person. Hierzu setzten sie die öffentlichen Eisrettungsgeräte und die mitgeführte Ausrüstung der Schnell-Einsatz-Gruppe Wasserrettung ein.
Die mit Überlebensanzügen und Schwimmwesten ausgestatteten Rettungsschwimmer brachen beim Üben teilweise selbst im dünnen Eis ein. Wir warnen daher eindringlich vor dem Betreten des Eises!
 

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing