Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Statistik

Marketing


Kontakt
Chat-Icon

Chatten

Hier treffen sich DLRG-Mitglieder und Interessierte aus ganz Deutschland.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Einsatz

Wassernoteinsatz am Fasaneriesee

Veröffentlicht: Sonntag, 04.08.2019
Autor: Kilian Arnold

Während in der Fahrzeughalle der Wachstation am Fasaneriesee neue Retter heute die Basisausbildung Einsatzdienste absolvierten, wurde die Wachmannschaft von einer Passantin alarmiert, die gesehen hatte, wie etwas untergegangen war.

Sofort fuhr das Rettungsboot zu der vermuteten Stelle und brachte eine Markierungsboje aus. Die gleichzeitig entsandte Fahrradstreife suchte das Ufer ab und entdeckte ein herrenloses Handtuch.
Mit dieser Information entschied sich der Wachführer unverzüglich Großalarm auszulösen. An ein Fortsetzung des Kurses war also nicht mehr zu denken.

Das Rettungsboot nahm an der Wachstation einen inzwischen ausgerüsteten Einsatztaucher auf, welcher unmittelbar mit der Suche unter Wasser startete.
Die Kursteilnehmer unterstützen den Einsatz als Einweiser und Betreuer für die Melderin und den am Handtuch angetroffenen Angehörigen.

Die anrückenden Kräfte der Münchener Wasserrettungseinheiten unterstützen die Suche unter Wasser und vergrößerten so das Suchgebiet mit insgesamt sieben Tauchern in kürzester Zeit deutlich. Ein ebenfalls alarmierter Hubschrauber suchte das Gebiet aus der Luft ab.

Nachdem nach 40 Minuten keine Einheit eine Person finden konnte und das gesamte Suchgebiet überprüft worden war, entschied der Einsatzleiter Wasserrettung den Einsatz abzubrechen.
Glücklicherweise konnte die vermisste Person im Laufe des Nachmittages an Land ausfindig gemacht werden.

Insgesamt waren bei der Suche rund 60 Einsatzkräfte beteiligt.
Ausdrücklich danken möchten wir der Meldenden, die mit ihrer Beobachtung sofort zu uns gekommen ist. Dieses vorbildliche Verhalten rettet Menschenleben!